Webseite_welcometoklaras_Ansicht.jpg
corporate design

im verlauf meines studiums war es mir wichtig, ein eigenes corporate design zu entwickeln – sowohl als kreative aufgabe wie auch als selbstverwirklichung. doch wodurch definiert sich ein designer? es fällt leicht identitäten für andere zu gestalten, da die werbewelt auf stereotypen basiert. doch ein designer zeichnet sich nicht durch eine rein stabile oder verspielte schriftart aus, nicht durch einen rechner, die maus, das ipad oder den stift. ein designer verwendet im alltag viele schriften, farben und stile, und muss sich nicht damit verbunden fühlen. daher habe ich mich auf das konzentriert, was mir persönlich gefällt – seien es gegenstände, farben oder stilrichtungen.

die monstera pflanze gehört für mich zu den ästhetischsten. jedes blatt besitzt eine andere form und ein anderes muster, genau wie jeder kunde und jede aufgabe anders ist. das von mir entwickelte muster besteht aus einzelteilen. werden diese zusammengefügt (z.b. durch die visitenkarten) so entsteht das große ganze. auf die gleiche weise bildet ihr euch durch die projekte dieses portfolios ein gesamtbild von mir.

ich mag es clean und hell, in der typografie bin ich aber gern verspielt und auffällig. meine modewelt ist schwarz und weiß, naja, bis auf die wenigen senfgelben teile. und so, ergibt sich das design!

Visitenkarten_welcometoklaras.jpg
Visitenkarten_Gesamt-Muster.jpg
welcometoklaras_briefbogen.jpg
welcometoklaras_farben.jpg
Blacker_Font.jpg